Wie genau füttert man denn jetzt?

Prozentangaben sind verwirrend und beim Prey Model Raw noch mehr als bei BARF, da hier statt mit "fertigen" RFK (Rohen Fleischknochen) mit der reinen Knochenmasse gerechnet wird. Auch wenn das deutlich genauer und damit sicherer ist, so muss man beim Rezept deutlich länger überlegen.

 

Deshalb hier einige Beispielrezepte mit Zutaten die leicht zu bekommen sind und von vielen Hundehaltern gerne verfüttert werden.

 

 

Anmerkung:

Diese Rezepte sind für Hunde aus unserer Zucht, die mit einem Gewicht von 11-12 kg eher zierlich sind.

Auch innerhalb ein und derselben Rasse gibt es je nach Linie und Zuchtziel teils sehr große Unterschiede in Größe, Gewicht und Knochenbau.

Für Hunde anderer Zuchten und Rassen (außer Dalmatiner u. A. mit Problemen mit Purin etc.) berechne ich auf Anfrage gerne individuelle Rezepte.

 

Da immer wieder gefragt wird:

Ich füttere meine Welpen und Junghunde seit einigen Jahren erfolgreich nach dem zu erwartendem Endgewicht. Das bedeutet, dass der Jundhund tatsächlich das gleiche und genau so viel Futter bekommt wie ausgewachsen. Die hier gezeigten Pläne können daher sowohl bei Welpen, als auch bei ausgewachsenen Hunden ohne Abänderung übernommen werden.

 

 

 

Mit Hühnerklein oder anderen sehr Fleischigen Knochen (Rippen/Rücken)

100 g Hühnerklein

95 g Fleisch mit 20-25 % Fett oder

(bei magerem weniger Fleisch (55 g +) und je nach Fettgehalt bis maximal 40 g Fett)

11 g Milz und Niere

11 g Leber

 

 

Mit Hühnerhälsen oder anderen Knochen mit mittlerem Fleischanteil

70 g Hühnerhälse (ohne Haut)

130 g Fleisch mit 20-25 % Fett oder

(bei magerem weniger Fleisch (85 g +) und je nach Fettgehalt bis maximal 45 g Fett)

11 g Milz und Niere

11 g Leber

 

 

Mit Rinderknochen oder anderen Knochen mit geringem Fleischanteil

50 g Rinderknochen

150g Fleisch mit 20-25 % Fett oder

(bei magerem weniger Fleisch (105 g +) und je nach Fettgehalt bis maximal 45 g Fett)

11 g Milz und Niere

11 g Leber

Ergänzt werden sollte das ganze mit Blut (wenn nicht möglich als Ersatz Salz und Seealge) und Lachsöl.

 

Bei Welpen bitte den Knochenanteil täglich geben, die Innereien innerhalb einer Woche.

 

Bei ausgewachsenen Hunden reicht es aus die Knochen der gesamten Woche auf 1-2 Tage aufzuteilen (wenn es vertragen wird, vorsichtig herantasten!), Innereien können auch auf einen größeren Zeitraum verteilt gegeben werden.